Dienstag, 8. Juni 2021

Schlaflosigkeit und Entscheidungsanalyse

Fast 5 Uhr. Noch keine Minute geschlafen. Macht es noch Sinn nach Schlaf zu streben. Licht aus und sich beherrschen nicht das Licht gleich wieder anzumachen und eine Idee ausführen, die mir gerade gekommen ist? Typische Anzeichen für einen manischen Zustand. Soll ich mir Sorgen machen um den nächsten Tag. Die ersten Vögel höre ich schon singen. Die Nacht ist so voll von inneren Wundern. Die Zeit verrinnt wie im Flug. Von einer Beschäftigung treibt es mich mit Freude und Energie zur nächsten. Die Schwankungen sind kaum berechenbar. Wenn ich einen vollen und erfüllten Tag habe mit vielen Außenreizen, dann ist die Schlaflosigkeit vorprogrammiert. Heute nach dem Seminar bin ich schwankend geworden, ob ich nicht doch EX-IN Trainer bleiben soll? Das ist eine sehr, sehr schwierige Entscheidung. Die Schwerste seid langem. Soll ich es wagen wieder über meine Grenzen zu gehen. Die Zweifel und die Unsicherheit aushalten. Die nötige Disziplin aufzubringen, was die Vorbereitung der Module anbelangt. Und vor allem diese drei langen Tage auszuhalten und zu bestehen. Andererseits könnte ich so viel zurück bekommen. Wertvolle Begegnungen, weitere Erfahrungen als Trainer sammeln. Das alles wiegt als Argument für den Kurs schwer. Noch kann ich mir Zeit lassen. Noch kann ich meinen Selbstwert und mein Selbstbewusstsein wieder aufbauen. Aber ich weiß auch, wie fragil das alles bei mir ist. Wie sehr ich leiden kann vor einem Modul, weil ich überhaupt kein Selbstvertrauen mehr zu mir habe. Karins Haltung ist klar. Sie sieht nur die Belastung und meine Ängste und macht sich auch Sorgen, dass ich wieder eine Psychose bekommen könnte. Aber sie hat durchaus auch eigene Interessen dabei. Wenn es mir eegen des EX-IN Kurses schlecht geht, dann ist auch sie belastet. Insofern ist es für sie angenehmer, wenn ich ein ruhiges und solides Leben führe. Da ist guter Rat teuer. Im Moment weiß ich nicht, wann ich mich endgültig entscheiden muss, obwohl ich mich ja fast schon entschieden hatte. Aber wenn das Modul 3 im ZfP erfolgreich verläuft, dann ist wieder alles offen. 

Donnerstag, 3. Juni 2021

Tiefe Seele

Seit 1 Uhr wach
Geschrieben
Um 5 Uhr in der Küche getanzt 
Beth Hart "Bad Women Blues" 
Den Kopfhörer auf maximaler Lautstärke 
Wenig Bedenken wegen des nächsten Tages
Glück?
Ein kleines Abenteuer mit mir selbst 
Wenn schon das Leben so geordnet ist
Von Hoch zu Tief, vom Tief zum Hoch
Tägliches Einer- und Allerlei
Kleine Fluchten

Lass es. Stop. 

Du bist der Regisseur deines Lebensfilm
Du lebst das Leben, das du dir ausgesucht hast
Deshalb klage nicht
Ein Bereuen gibt es nicht
Große Gefühle brauchen keine große Welt 
Sondern eine tiefe Seele 



Moment

Freue dich
Da ist kein Kampf
Du hast viel geschlafen
Jetzt, 2 Uhr nachts, packt dich die Sehnsucht
Nach jugendlichem Eifer 
Versuch einer versöhnlichen Botschaft 
Kein Klagen, Jammern, Wehschrei
Kein glückliches Jauchzen
Sein
Schweben im Moment 
Das Gestern und das Morgen scheinen vergessen 
Der ruhige Augenblick jetzt zählt 
Und führt dich zum Ausdruck 
Freue dich
Kein Schmerz 
Tiefes Einatmen der Stille 
Nichteinmal Freude

Schlaflosigkeit und Entscheidungsanalyse

Fast 5 Uhr. Noch keine Minute geschlafen. Macht es noch Sinn nach Schlaf zu streben. Licht aus und sich beherrschen nicht das Licht gleich w...