Sonntag, 3. September 2017

Gewiss es ist in Ordnung

Glück umgibt mich
Ehefrau, Wohnung, Essen
Wunscherfüllung überall
Frieden im Land

Noch schenkt uns das Leben viele Möglichkeiten
Auch wenn es kleine Leben sind

Doch dieser ruheloser Dämon
Macht Genuss zu Seltenheit

Doch Stopp
Wieder eines dieser zahlosen Klagegedichte?

Raus auf den Balkon
Den Abschied des Sommers miterleben
Den Dämon sein lassen
Nicht bekämpfen
Nicht verjagen
Ihn spüren und annehmen
Ihn anhören und sprechen lassen

Und plötzlich sehe ich kurz den Schmetterling hoch über mir dahinflattern
Sie sind so selten geworden
Und plötzlich höre ich die Stimmen aus dem Radio des Nachbars
Und plötzlich nehme ich das leise Rauschen der Blätter wahr

Ein heller Tag im September
Schon merklich kühler

Der Dämon zieht sich zurück in seine Feuerhöhle
Ich weiß, er wird wiederkommen
Vielleicht schon heute Abend

Ich bin gerade nicht glücklich
Auch nicht frei von Schwere
Trotzdem ruhig und gewiss es ist in Ordnung


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen