Mittwoch, 27. Dezember 2017

Woher Inspiration finden?

Er würde so gerne eine Geschichte erzählen. Aber keine offenbarte sich ihm. Gegen biografisch sprach sein fürchterliches Gedächtnis und zudem hatte er keine Lust einen Psychiatrie-Erfahrungs-Roman zu schreiben. Wo war nur seine Fantasie, seine Kreativität? Er kannte eine Vielzahl von Science-Fiction- und Fantasyfilme. Vielleicht fiel es ihm gerade deswegen so schwer etwas Eigenes zu finden ohne sich bei den bestehenden Ideen zu bedienen, ohne zu kopieren. Das war eigentlich fast unmöglich. Er wolle sich nicht damit abfinden, dass er kein Geschichtenerzähler war. Wie fand er zu einer Inspiration, zu der ultimativen Eingebung?
Er wollte in der dritten Person schreiben. Damit hatte er sich in der letzten Zeit angefreundet. Der Text sollte sich mit der Problematik der Wirklichkeitswahrnehmung beschäftigen und das Thema Spiritualität beinhalten.

Sollte er einfach seinen Blog aufrufen und anfangen zu schreiben. Ohne große Planung, ohne großes Vorausdenken. Bisher war er damit immer gescheitert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Im Kaffeehaus - nicht wichtig

Sitze gerade im Kaffeehaus, dem Patientencafe des Zentrums für Psychiatrie Emmendingen, und schreibe an einem öffentlichen PC (1,50 € pro 60...