Montag, 28. Mai 2018

Dankbarkeit für eine kleine Welt

Du sprichst zu mir:

Was ist das für ein kleines Leben, dass du führst?
In einem kleinbürgerlichen Wohngebiet
In einem mit den Jahren gewachsenen Dorf
Du ängstigst dich vor den Herausforderungen in deiner kleinen Welt
In deiner Wohlfühlzone gibt es hin und wieder eine kleine Unbequemlichkeit

Und ein paar Länder weiter kämpfen Menschen um ihr Leben
Haben nichts zu essen
Werden gequält, gefoltert und ermordet
Und versuchen, sich ihre Würde zu bewahren
Aber auch in deinem Land
In einer dir unbekannten Parallelwelt
Herrscht echtes, existentielles Leid

Es ist kein Wunder, dass es bei dir ist wie es ist
Nie den Lebenskampf gespürt
Von den Frauen beschützt
Und die harte Welt der Männer gemieden

Von Vaters Fürsorge in die Fürsorge des Staats gewechselt
Deine Erfolge haben nichts mit wirklichem Mut und wirklichem Charakter zu tun
In Watte gepackt gibt es keine wirklichen Helden

Aber beklage dich nicht
Wünsche das Elend nicht herbei
Sei dankbar für die bisherigen Geschenke
Egal, ob du sie verdient hast oder nicht

Das Alter wird in der Ferne sichtbar
Und Schicksalsschläge können das Leben in einem Moment unerträglich werden lassen

Sei dankbar für dein Glück
Und rüste dich für eine Zeit
Wo wirklicher Mut und wirkliche Persönlichkeit gefordert werden
Dann erst wird sich zeigen, ob du auch stark sein kannst

Lebe jeden Tag bewusst
Das ist auch in einer kleinen Welt möglich

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Der tägliche Kampf

Es ist ein Kampf. Sicher, er war schon schlimmer. Verurteilt dem Wohlbefinden hinterher zu jagen. Sicher, Ablenkung hilft. Ein gutes Gespräc...